product

Illustrierte Frau beim MasturbierenIllustration: Julia Pustet

Sex Myths #6: Masturbation mindert das sexuelle Verlangen und ist ein Zeichen von Einsamkeit.

Vor vielen Jahren besuchte mich einmal mein damaliger Partner zu Hause. Ich kochte gerade Kaffee als ich aus dem Schlafzimmer ein quengelndes Geräusch hörte. “Ist was?” rief ich ohne böse Ahnung, als er mit großen Augen und hängenden Mundwinkeln in die Küche kam und mir zerknirscht meinen Vibrator ins Gesicht hielt. “Hast du masturbiert?”, fragte er in all seiner Hundehaftigkeit, “Der hier lag noch in deinem Bett.” “Ja, wieso?”, antwortete ich skeptisch. “Naja, keine Ahnung. Weißt du, wir hatten schon seit drei Wochen keinen Sex mehr und du machst es dir selbst bevor ich zu dir komme? Das finde ich irgendwie… schade.” Ich wurde augenblicklich wütend. Was besagter Partner nicht wusste, war, dass ich nigelnagelneue Reizwäsche im Sonderangebot erstanden hatte und unter meiner Jogginghose trug, und ganz und gar vorgehabt hatte, ihn zu verführen. Stattdessen musste ich herumdiskutieren und hatte am Ende nicht einmal mehr Lust auf meinen Vibrator.

Ein Glückskeks sagte einmal: Wer sich selbst liebt, ist nicht einsam.

Ja, ich hatte masturbiert. Und nein, ich hatte weder masturbiert, weil ich schon länger keinen Sex mehr hatte, noch hatte meine Libido davon einen Schaden genommen. Ich hatte schlicht und ergreifend masturbiert, weil ich spürte, dass sich meine Lust nach ein paar Wochen Stress und Flaute zaghaft zurück meldete. Mit meiner neu erwachten sexuellen Freude und meinen neuen Fantasien eng gekoppelt, war auch die Wiederkehr der Lust auf meinen Partner. Die war jetzt leider weg und wie mir sein Penisneid gegenüber einem Stück Silikon mit Motor gezeigt hatte, war das auch besser so.

Du kannst dir deine Lust nicht weg-masturbieren.

Viele Menschen vergleichen das Bedürfnis nach Sex mit dem Bedürfnis nach Essen, Trinken oder dem Toilettengang: Wenn es gestillt ist, hat man erstmal Ruhe. Irgendwann kommt es dann wieder. Und wenn man dann nicht gerade flambiertes Lachstartar mit Petersilienschaum im Kühlschrank hat (=Sex), tun es zur Not auch zwei Snickers (=Masturbation).

Das ist völlig falsch. Unsere Lust kann über Jahre zum Erliegen kommen, ohne dass körperliche Grundfunktionen einen größeren Schaden nehmen oder wir einfach tot umfallen. Unsere Lust kann sich auch auf einmal ins Unermessliche steigern – ausgelöst durch eine aufregende Affäre, eine neu entdeckte Vorliebe oder einfach nur eine besonders fröhliche Lebensphase. Wenn ich beispielsweise viel befriedigenden und aufregenden Sex mit Anderen habe, beflügelt das auch meine Lust an mir selbst. Ich masturbiere nicht mehr, wenn ich wenig guten Sex habe, sondern wenn ich viel guten Sex habe. Guter Sex, egal ob alleine oder zu zweit, ist wie Haute Cuisine: Ziemlich geil, aber man hat danach sofort wieder Hunger.

Masturbation ist deiner Lust zuträglich, nicht abträglich.

Masturbation ist eine sehr geeignete Methode, sich mit der eigenen Lust, den eigenen Fantasien und der eigenen sexuellen Entwicklung auseinanderzusetzen. Masturbation ist ein super Weg, um sich an eine besonders aufregende Nacht zu erinnern. Masturbation ist auch einfach ein guter Zeitvertreib. Je mehr wir die Masturbation ent-tabuisieren und zelebrieren lernen, desto mehr wächst daran auch unser Umgang mit Sexualität im Allgemeinen. Wer masturbiert, hat damit also nicht zwei Snickers gegessen, kurz bevor Tante Gisela die Gans auf den Tisch stellt. Vielmehr kann Masturbation eine Öffnung für sexuelle Bedürfnisse und Gefühle darstellen, die es uns leichter macht, in Begegnungen mit Anderen wir selbst zu bleiben und mehr Sinnlichkeit zu erfahren. Und nicht zuletzt können wir dadurch lernen, zu unseren Bedürfnissen zu stehen.

Natürlich gibt es Phasen, in denen man viel masturbiert und keinen Sex mit Anderen hat. In aller Regel wird das aber weder bedeuten, dass unsere Lust an uns selbst unser Bedürfnis nach Sex mit Anderen killt, noch muss es unbedingt heißen, dass wir masturbieren, weil wir gerade sonst niemanden zur Verfügung haben. Let’s face it: Wir masturbieren einfach, weil wir es können.

 


Sex ohne Penetration gilt nicht, gegen alle Geschlechtskrankheiten helfen Kondome und wer masturbiert, ist einsam? Schluss mit den Mythen! In dieser Kolumne nimmt sich unsere Autorin Julia Lügen rund um die Themen Liebe, Sex und Romantik vor.

 

 

LOVE RECORDS PLUS

Gemeinsam noch glücklicher werden?

Lerne mit unseren real-life Sextutorials von Love Records Plus.
Probiere es aus, melde dich jetzt an und erhalte ein Tutorial gratis!
!

JETZT GRATIS TUTORIAL SEHEN